Ergebniszusammenfassung
Ergebnisvergleich der gebührenerhebenden und nicht mehr gebührenerhebenden Universitäten
(Rückblickende) Zufriedenheit
Einstellung der Studierenden gegenüber Studiengebühren und deren Abschaffung
Wahrnehmung von Studiumsqualität und Studienbedingungen
Informationen zur Stichprobe
Ergebnisse der gebührenerhebenden Universitäten
Ergebnisse der Universitäten, die Studiengebühren bereits abgeschafft haben
Ergebnisse früherer Studien

Wahrnehmung von Studiumsqualität und Studienbedingungen

Zusätzlich zur Zufriedenheit der Studierenden mit der Verwendung von Studiengebühren und deren Einstellungen rund um das Thema Studiengebühren wurden im Gebührenkompass 2011 auch Fragen zur Wahrnehmung von Studiumsqualität und Studienbedingungen aufgenommen.

Insgesamt sind die Studierenden an gebührenerhebenden und nicht mehr gebührenerhebenden Universitäten, mit der Qualität ihres Studiums überdurchschnittlich zufrieden (2,5 vs. 2.4). Auf einer Schulnotenskala beurteilen beide Gruppen die Qualität des Studiums mit immerhin „gut“ bzw. „voll befriedigend“.

Eine Ursache für die noch gute Beurteilung der Studiumsqualität liegt möglicherweise darin begründet, dass sich nur ein kleiner Teil der Studierenden durch ihr Studium über- oder unterfordert fühlt. Jeweils über 80 % der Studierenden gaben stattdessen an, dass sie durch das Studium durchschnittlich oder sehr gefordert werden.

Kritischer stufen die Studierenden hingegen die Praxisnähe ihres Studiums ein. So beurteilt an den gebührenerhebenden Universitäten mit 47% etwas weniger als die Hälfte ihr Studium als wenig oder zu wenig praxisnah. An den Universitäten der nicht mehr gebührenerhebenden Bundesländer zeigt sich ein ähnliches Bild.
Trotz Studiengebühren studieren die befragten Hochschüler der gebührenerhebenden Bundesländer und der Bundesländer, die Studiengebühren bereits abgeschafft haben überwiegend gern oder sehr gern an ihrer Universität. Auf die Frage, ob sie gern an ihrer Hochschule studieren, geben so jeweils mehr als zwei Drittel der Befragten an, dass sie gern oder sehr gern an ihrer Hochschule studieren.